DER GEIST

Über Jahrhunderte haben Kapuzinerinnen aus der freiwilligen Zurückgezogenheit und Gottverbundenheit heraus gewirkt in der Schule ihres Klosters und in der Bereitschaft, ein offenes Ohr zu haben für die Anliegen der Mitmenschen an der Klosterpforte.

 

Im Jahre 2008 verliessen die letzten fünf Schwestern den eindrücklichen Ort, der noch heute den Geist ausstrahlt, der über Generationen wachgehalten wurde.

 

Wer die Klosterkirche und die Klosteranlage betritt, spürt noch die Atmosphäre von gepflegter Stille, Gebet und Anbetung und die Ausstrahlung der einfachen Schönheit.